Dienstag, 28. Juni 2016

Kreativ-Atelier by Caran d'Ache


A very big HELLO!

Die Prüfungsphase ist vorüber und ich kann mich endlich wieder etwas zurücklehnen. Ich sass in den letzten Wochen nur am Schreibtisch und war so vertieft in meinen Lernstoff, dass ich alles um mich herum vergessen habe. Es ist dann umso schöner, wenn man sieht, der Aufwand hat sich gelohnt und man kann sich wieder den lockeren Seiten des Lebens widmen.

Trotzdem brauchte ich oft während dieser Phase eine kurze Verschnaufpause. Manchmal ist es von Vorteil, alles beiseite zu legen, um etwas Abstand vom Lernstoff (oder was auch immer es ist) zu erhalten. Das Kreativ-Atelier von Caran d'Ache war perfekt für mein "Kopflüften" und wirklich eine willkommene Abwechslung. 

Der Event fand in der Caran d'Ache Boutique in Zürich statt und als ich sie betritt, wünschte ich, ich wäre Künstlerin. Die vielen schönen Farben sind ein Hingucker und ich war gespannt, einige Techniken und Arbeitsmaterialien kennenzulernen. Als kleines Kind schenkte mir meine Mutter auf Weihnachten eine grosse Caran d'Ache Farbstiftpalette, die ich für lange Zeit aufbewahrte, weil ich die schönen Farbstifte nicht "verbrauchen" wollte. Was man aber alles damit anstellen kann, ausser Zeichnen, war mir bis zum Atelier nicht bewusst.

Das Atelier wurde von der Künstlerin Petra Silvant geleitet, die uns zeigte, wie man mit den verschiedenen Produkten arbeiten kann. Die Farbstifte beispielsweise sind mit Wasser vermalbar, mit dem Neocolor 1 können Töpfe verziert werden und die Acryl-Malfarben eignen sich prima zum Bedrucken von Stofftaschen oder T-Shirts. Die Pastelle Neocolor 2 haben mich am meisten überrascht. Sie sind, wie die Farbstifte, mit Wasser vermalbar und können mit den Händen auf dem Papier verstrichen oder mit einem nassen Pinsel als Farbe aufgenommen werden. Es entstehen schnell beeindruckende Resultate und die Vielfältigkeit der Produkte ist wirklich erstaunlich.

Ich habe von Kunst zwar keine Ahnung und meine Aussagen dazu beschränken sich auf "das gefällt mir" und "was soll das darstellen?", dennoch wollte ich mich schon seit einiger Zeit mit dem Malen auseinandersetzen und es einfach mal versuchen. Das werde ich nun. Geht es letztlich nicht einfach darum, etwas zu wagen und Spass dabei zu haben?

Ich wünsche eine tolle Woche, geniesse die Sonne und zeige dich von deiner kreativen Seite! :-)

Love, Irini


Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© things i would die for | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig