Sonntag, 3. April 2016

24 - OHMYGOSH!



Meine Lieben!

Ich hatte gestern einen wunderschönen Tag und konnte meinen Geburtstag mit meinen Liebsten feiern. Für mich haben Geburtstage eine grosse Bedeutung - ich weiss nicht genau wieso. Als ich jünger war, organisierte meine Mutter die coolsten Kinderpartys und ich wusste, an diesem Tag versammeln sich all meine Freunde und es gibt mein Lieblingsessen, Spiele, Musik und jede Menge Süssigkeiten. Diese Freude für den Geburtstag hat sich wahrscheinlich so in mir eingeprägt, dass ich mich gestern wieder wie ein kleines Kind fühlte... trotz meinen nun 24 Jahren.

Den Geburtstag feiern ist das eine... Älterwerden das andere. Die Jahre ab 22 sind irgendwie einfach doof. Nichts verändert sich und trotzdem geschieht so viel, dass die Zeit nur so an mir vorbeizieht. Ich fühle mich nicht wie 24 und habe auch keine Ahnung, wie man sich fühlen sollte. Auf der einen Seite möchte ich alles hinschmeissen und keine Verantwortungen oder Verpflichtungen haben, Reisen, Ausgehen... Jetzt bin ich noch jung und kann es mir noch leisten. Auf der anderen Seite ist genau jetzt die Zeit, in der ich privat und beruflich eine Basis für eine gute Zukunft bilde. Ich weiss nicht wie's dir geht, aber manchmal fühle ich mich ziemlich hin und her gerissen. Vielleicht legt sich das in diesem Lebensjahr, vielleicht auch nicht. Doch eins ist sicher: Ich versuche jeden Tag zu geniessen und die Entscheidungen zu treffen, die gut für mich sind. Ich habe mich im letzten Jahr so viel besser kennengelernt und bin dankbar für die Achterbahnfahrt, die wir Leben nennen!

Happy Sunday and lots of love,
Irini
Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© things i would die for | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig