Dienstag, 30. Juni 2015

Hot Trend: Monokinis


Meine Lieben!
Ich hoffe ihr plant bereits fleissig eure Sommerferien. Obwohl, auch in der Schweiz sieht es momentan nicht so schlecht aus... deshalb auch gleich der Post passend zum Sommer und dem Strand / der Badi. :-)

Schon letztes Jahr habe ich einige junge Frauen mit Monokinis an den Stränden von Hvar in Kroatien entdeckt. Und auch auf Instagram und Pinterest stiess ich auf viele schöne Monokinis. In diesem Sommer geht der Trend weiter. Motto der diesjährigen Monokinis: viele Cut-outs und bunte Farben und Muster.

Share:

Donnerstag, 25. Juni 2015

Little Beauty Secrets


Das Wetter in Zürich ist ein Traum, obwohl es ruhig noch etwas wärmer sein könnte. Der Sommer ist eindeutig hier - und damit auch der natürliche und frische Look. Wenig Makeup, luftige und leichte Kleidung und lockere Frisuren.

Ich versuche mich während den Sommermonaten weniger zu schminken, was jedoch eine reine und makellose Haut voraussetzt. Hier sind meine momentanen Beauty Secrets, die ich regelmässig benutze und weiterempfehlen möchte.

1. Pore Professional - benefit
Pore Professional minimiert das Aussehen der Poren, sodass man diese nach dem Auftragen von Makeup oder Puder kaum mehr sehen kann. Man sieht somit nicht zugekleistert aus und die Haut wird mit Vitamin E gepflegt. Es braucht jeweils nur eine kleine Menge dieser ölfreien und leichten Creme, um schon einen Unterschied zu erkennen.

2. Cucumber Eye Mask & Grape Scrub - Korres
Wie ihr bereits wisst, bin ich totaler Fan von Korres. Bis jetzt gab es kein einziges Produkt, welches mich nicht überzeugt hat.
Ich habe oft am Morgen Augenringe und versuche diese halt immer zu überdecken. Die Eye Mask von Korres mit Gurkenextrakten ist meine Rettung. Sie wirkt kühlend und kann schon nach 10min wieder mit kaltem Wasser abgespült werden.
Zusätzlich liebe ich gute Gesichtspeelings. Ich mag das frische Gefühlt nach dem Abspülen und sie helfen mir auch, kleine Unreinheiten zu bekämpfen. Momentan benutze ich den Grape Scrub von Korres und bin überzeugt von seinem Effekt. Meine Haut ist reiner, glatter und fühlt sich einfach gut an.

Share:

Dienstag, 23. Juni 2015

Spend Time with Yourself!


Nach der ersten Woche in London ging es mir nicht mehr so gut. Ich war etwas erkältet und müde, es war kalt und ich hatte keine Lust mehr, so früh am Morgen aufzustehen, um es auf den 06:45 Zug zu schaffen. Grundsätzlich hatte ich eine lustige Zeit mit den anderen zwei Mädels von der PH im Apartment. Allerdings bin ich es mir gewohnt, hin und wieder alleine zu sein. Ich wusste, ich muss mir einen einzigen Tag gönnen, an dem ich einfach mal das machen würde, worauf ich Lust habe. Dies habe ich dann auch getan.

Ich bin früh aufgestanden, machte mich bereit und lief zum Le Pain Quotidien um mir ein leckeres Frühstück zu gönnen. Oh und es war lecker - himmlisch! Es war das allererste Mal, das ich alleine in einem Café sass. Ich dachte immer, das könnte ich nie. Nun muss ich schon zugeben, es war etwas seltsam. Genossen habe ich es trotzdem.
Mit vollem Bauch nahm ich den Bus und fuhr ins British Museum. Da interessierten mich vor allem die Ausgrabungen und Skulpturen der alten Griechen. Auch da konnte ich mir schön Zeit nehmen und durch das ganze Museum schlendern. Anschliessend besuchte ich die St. Paul's Cathedral und machte noch einen Spaziergang durch die National Gallery am Trafalgar Square.
Am Nachmittag war Shopping angesagt und als mich am Ende des Tages erschöpft im Apartment aufs Sofa fallen liess, war ich überglücklich und freute mich, die Mädels zu sehen.

Share:

Montag, 22. Juni 2015

London Part 2


Die drei Wochen in London waren der Hammer. Ich liebe diese Stadt. Sie ist sehr vielfältig und man kann unzählige Dinge unternehmen. Ich konnte die Stadt in dieser Zeit gut kennenlernen, jedoch habe ich noch lange nicht alles gesehen.

Ich liebte es jeden Morgen mit meinem Chai Latte vom Starbucks in den Zug zu steigen, um in die Schule zu fahren. Genauso liebte ich es am Wochenende früh aufzustehen und den Tag mit verschiedenen Aktivitäten zu füllen. Mit der Zeit gewöhnte ich mich an die vielen Menschen und auch das kalte Wetter ist schnell vergessen, wenn man eine gute Zeit hat. 

In diesem Post möchte ich euch einige tolle Orte näherbringen, die ihr unbedingt besuchen müsst, wenn ihr mal in London seid. Ich werde nicht auf die Museen usw. eingehen, weil diese so oder so besucht werden müssen! :) Sie sind gratis (£5 Spende) und decken alle Interessen ab.

Share:

Dienstag, 9. Juni 2015

London Part 1


Über eine Woche bin ich nun schon in London und ich muss sagen, es gefällt mir sehr gut hier. Insgesamt werde ich drei Wochen hier verbringen und ein Praktikum in einer Primarschule absolvieren. Neben der Arbeit mit den Kindern, lerne ich auch die Stadt von einer ganz neuen Seite kennen. 

Hier sind also meine bisherigen Eindrücke der Stadt.

Alltag
Der Alltag in London ist, wie in jeder Grossstadt, hektisch. Schon sehr früh am Morgen geht es los: Sirenen, viel Verkehr, gestresste Menschen und vollgestopfte Busse und Züge. Zwei Mitstundentinnen und ich pendeln täglich nach Guildford. Das ist eine Stadt ca. 30min mit dem Zug ausserhalb von London. Jetzt, da wir endlich die richtigen Fahrkarten haben und wissen, welche Verbindungen wir nehmen müssen, klappt es einwandfrei.

Am Anfgang war die ganze Informationsbeschaffung für die ÖVs etwas nervenaufreibend. In London selbst brauchen wir die Oyster Karte. Diese ist gültig für alle Linien innerhalb von London. Für den Zug haben wir nun Wochenkarten gelöst und die Billette für die Busse in Guildford werden beim Chauffeur gekauft. Es war schwierig, Auskunft zu erhalten. Oftmals hatten die Leute am Schalter oder im Bus keine Ahnung.

Der Tag mit den Kindern ist anstregend und obwohl wir selbst nur assistieren und nicht unterrichten, wird im Zug etwas geschlafen! :-) Am Abend wird etwas leckeres gekocht oder wir suchen uns ein tolles Restaurant irgendwo im Zentrum.

Share:

Samstag, 6. Juni 2015

OPI Infinite Shine & Giveaway



Die Sommermonate stehen vor der Tür und das heisst einmal mehr: knallige und glänzende Farben auf unseren Fingernägeln. Gleichzeitig heisst das aber auch, immer wieder die Nägel neu streichen. Oftmals habe ich Gel-Nägel im Sommer, weil die Farbe sonst durch das Meer usw. schnell abblättert. Das macht jedoch bekanntlich die Nägel total kaputt und brüchig.

OPI hat nun die Lösung. Mit OPI Infinite Shine erscheinen die Nägel glänzend und die Farben wirken wundervoll und intensiv. Es braucht keine touch ups und der Lack trocknet extrem schnell.

In nur drei Schritten zu lang anhaltenden schönen Nägel:

1. Primer auftragen
Der Primer schützt den Nagel vor Verfärbungen und ist die Grundierung für die optimale Haftung des Lacks.

2. Farbe auftragen
In der Kollektion gibt es 30 verschiedene Farben.

3. Gloss auftragen
Der Gloss kreiert diesen schönen hochglanz Effekt, wie man ihn von den Gel-Nägel kennt.



Und weil ich die Farben so toll finde, verlose ich gleich zwei Infinite Shine Nagellacke.
Kommentiere diesen Blogpost und schreibe deine E-Mail Adresse hinzu. Meine Seite auf Facebook darfst du natürlich auch liken! :-)
Mit wenig Glück landen sie vielleicht bald in deinem Briefkasten.
Die Gewinnerin wird am 27. Juni ausgelost und benachrichtigt.

Viel Glück!

Infinite Shine 2
It Never Ends - In Pursuit of Purple 



Share:
© things i would die for | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig