Freitag, 9. Januar 2015

Modetrends Frühling und Sommer 2015

Für die Januar-Ausgabe des CE Magazins habe ich die Fashion Trends für das 2015 unter die Lupe genommen. Damit wir wissen, was Modetechnisch auf uns zukommt, habe ich die tollen Trends auch hier für euch zusammengestellt.



Die Stars machen es bereits vor: Farbe der Saison ist zweifellos das Marsala-Rot. Dieses erdige, eher dunklere Rot ist der totale Kracher und passt zu fast allen Typen. Bestimmt werden wir in den Kaufhäusern alle möglichen Variationen vom Marsala Rot entdecken. :-)



Diejenigen, die den Total White Look in der letzten Saison verpasst haben, erhalten dieses Jahr nochmals eine Chance. Der Look ganz in Weiss ist klassisch, frisch und sophisticated und kann sowohl tagsüber als auch am Abend getragen werden.



Die Cut-Outs und transparenten Stoffe konnten wir bereits letztes Jahr tragen. In der kommenden Saison sind sie jedoch wieder gefragt. Persönlich finde ich wirken Cut-Outs an den Rippen oder am Rücken und transparente Stoffe viel mehr sexy als tiefe Ausschnitte. Übertreiben sollte man aber trotzdem nicht. Der gesamte Look sollte stimmen.



In jeder Frau steckt ein Freigeist, der perfekt mit etwas Hippie-Feeling zum Vorschein kommt. Für die absolute Hippie-Outfit-Inspiration müsst ihr euch nur die Leute am Coachella Festival anschauen. Da kriegt man sofort Lust auf Kleidung mit Blümchen, Spitze, Fransen und lockere Stoffe. Bei diesen Looks kann man nie genug Accessoires haben. Traut euch ruhig auch mal Kopfketten oder Blumen in den Haaren zu tragen! :-) I love it!



Jeans tragen ist irgendwie nie out. Diese Saison erwarten wir aber glattere Schnitte und raffinierte Designs, sodass wir Jeans auch als Bluse oder Overall tragen können.

Viel Spass beim Herumexperimentieren. Versucht neue Looks auszuprobieren und habt keine Angst auch mal die Stile zu mixen! :-)

Happy Weekend!


Alle Bilder auf Pinterest gefuden.
Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© things i would die for | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig