Sonntag, 29. Juni 2014

Beautiful Lindos



Unser Hotel auf Rhodos war in der Nähe vom wunderschönen Städtchen namens Lindos. Mich persönlich hat es sehr nach Mykonos erinnert - alles weisse Häuschen, schmale Gässchen und eine schöne Sicht auf die Bucht und das Meer. Die beste und schönste Sicht auf Lindos hat man von der Akropolis. Hochzulaufen war ein Krampf, denn es war sooo heiss und unsere Sandalen waren nicht unbedingt das beste Schuhwerk dafür, jedoch war alles vergessen, als wir oben standen.

Ich liebe es, gegen Abend in solchen süssen Städtchen zu flanieren und den Sonnenuntergang zu geniessen. Hier sind einige Eindrücke.






Share:

Donnerstag, 26. Juni 2014

The Boyfriend Jeans



Eine gute Freundin von mir aus Griechenland inspiriert mich modetechnisch sehr. Sie ist immer sehr stylish angezogen und hat ihren ganz persönlichen Stil. Ihr steht einfach alles! Über Ostern waren wir mal unterwegs, und sie hatte super coole Jeans an. Ich wollte natürlich unbedingt wissen, woher sie diese hat. Es hat sich dann herausgestellt, dass es die uralten Jeans von ihrer Mutter waren, die sie selbst vor ca. 30 Jahren trug. Sie hatte sie enger machen lassen und den Stoff etwas zerrissen. Das Ergebnis - hammergeile Boyfriend Jeans!

Ich habe schon seit langem keine Hosen mehr angezogen, die nicht skinny waren. All meine Jeans Hosen, die ich in der letzten Zeit gekauft habe, sind unten eng. Diese Woche habe ich bei Zara (Ausverkauf ahoi :-)) die tollste Boyfriend Jeans gefunden! :-) Sie sind etwas höher geschnitten und sind unten gleichbreit wie das Hosenbein. Wenn ich einen seriösen Outfit-Post hinkriege, zeige ich sie euch (es sind diese im Bild oben)!

Als ich nach Kombinationsmöglichkeiten suchte, sind mir sofort tausende von gelungenen Outfits ins Auge gesprungen. Das beweist, dass die Boyfriend Jeans sehr einfach zu kombinieren sind und vor allem sehr schnell, sehr gut aussehen! =)






Share:

Mittwoch, 25. Juni 2014

Rhodos - Old Town



Die Woche auf Rhodos war ein Traum. Ich konnte jeden einzelnen Tag in vollen Zügen geniessen und bin wieder frisch, fröhlich und munter zurück, um den Alltag für die nächsten drei Wochen in Angriff zu nehmen =) (3 Wochen - denn danach geht es wieder in die Ferien!)

Wenn man auf Rhodos ist, muss man die Altstadt besuchen. Sie ist wunderschön, mit vielen kleinen Shops und Restaurants. Perfekt für stundenlanges Flanieren in den schmalen Gässchen. =) Es ist sicherlich eine Touristen-Attraktion und hat deshalb auch immer sehr viele Leute, jedoch lohnt es sich - das Feeling ist toll.









Share:

Dienstag, 24. Juni 2014

All Black in Lindos



Mein Problem, wenn ich verreise, ist immer dasselbe. Ich nehme viel zu viele Kleider mit, und weiss dann doch nicht, was ich anziehen soll. Genau so war es auch auf Rhodos. Ich hatte diese Zara Shorts dabei, aber irgendwie kein passendes Oberteil dazu. Also musste einfach ein schwarzes Top her. Schlichtes Outfit als Kontrast zum wunderschönen, weissen Städtchen Lindos.

Share:

Sonntag, 22. Juni 2014

Atrium Palace - Rhodos



Die Woche auf Rhodos haben wir im Atrium Palace Hotel verbracht. Es war wundervoll dort und wir konnten uns richtig erholen. Das Personal, Essen und die gesamte Anlage waren wirklich toll und wir waren vollumfänglich begeistert. Der Weg, geschmückt mit Bäumen und Blumen, führt direkt zum Strand. Das Wasser war glasklar und erfrischend, der Strand organisiert und sauber.

Falls es euch also mal nach Rhodos zieht, könnt ihr ja im Atrium Palace mal vorbeischauen! =) Ein schöner Aufenthalt ist garantiert!





Share:

Donnerstag, 19. Juni 2014

Throwback Thursday - I'm in Miami Bitch!



Wir hatten eine sehr tolle Zeit in Miami und ich erinnere mich immer sehr gerne an die lustigen Momente zurück. Hier sind wenige von den tausend Fotos, die ich während unserem Aufenthalt gemacht habe.





Share:

Dienstag, 17. Juni 2014

Das Schicksal ist ein mieser Verräter



Noch vor meinen Ferien habe ich angefangen, dieses Buch zu lesen. Das Schicksal ist ein mieser Verräter (Originaltitel The fault in our stars) von John Green. Auf meiner tollen Goodreads App (habe euch hier davon berichtet) war es immer unter den besten und beliebtesten Bücher und auch auf Tumblr  bloggte man darüber.

Es geht um eine junge Frau namens Hazel Grace, die an Krebs leidet, und ihre Bekanntschaft mit Augustus. So toll Augustus auch sein mag, Hazel möchte für niemanden eine tickende Zeitbombe sein. Es entwickelt sich eine tolle Geschichte zwischen diesen beiden, die trotz schwierigen Umständen und furchtbaren Diagnosen das Leben und die Liebe feiern. 

Ich persönlich habe kein spezifisches Genre, wenn es um Bücher geht, die ich lese. Ich mag aber die eher "lockeren" Bücher, mit einer schönen Geschichte, die sich gut lesen lassen, am Strand, im Flugzeug, auf Reisen usw. Sachbücher sind nicht so mein Ding, und wenn, dann muss ich sie Zuhause lesen und auch mal für paar Tage weglegen können. 

Die Geschichte wurde verfilmt (hier der Trailer). Zuerst wird aber das Buch gelesen! :)
Bis jetzt ist es schonmal vielversprechend!

Share:

Samstag, 14. Juni 2014

Off to Rhodos!



Der Prüfungsstress ist vorbei und ich reise heute Abend mit meiner Mutter für eine Woche nach Rhodos! Das tolle an Ferien im Juni ist, dass es noch nicht so viele Touristen hat und die Preise sind noch nicht sehr hoch. Ausserdem sind die Tage in Griechenland im Juni seeeehr lang, die Sonne geht also erst spät unter. Und es ist noch nicht sehr heiss, sodass man auch über Mittag in der Sonne liegen kann.

Ich warte schon sehr lange auf diese Ferien und bin sehr aufgeregt. Sie symbolisieren einen weiteren Meilenstein in meinem Leben. Mein erstes Jahr an der Pädagogischen Hochschule in Zürich ist somit offiziell abgeschlossen und ich bin dem Ausbildungsende einen Schritt näher gekommen. 

Unzählige tolle Dinge sind in diesen zwei Semestern passiert, aber es war nicht immer leicht. 
Jetzt freue ich mich einfach auf meinen Sommer! Ich habe einiges geplant und bin bereit, mich in mein Sommerabenteuer zu stürzen!

Ich wünsche euch allen einen erholsamen, spannenden und unvergesslichen Sommer!
Enjoy life!



Share:

Donnerstag, 12. Juni 2014

Throwback Thursday - Times Square



Wie jeder normale Mensch, der New York besucht, mussten auch wir tausende Fotos am Times Square schiessen. 
I love NY!




Share:

Mittwoch, 11. Juni 2014

Ancient Greek Sandals



Heute möchte ich euch ein griechisches Label vorstellen, das ich selbst erst kürzlich entdeckt habe. Die Ancient Greek Sandals werden von der Griechin Christina Martini designt, und wie der Name bereits verrät, wurde sie von der griechischen Mythologie und den alten Griechen, die tatsächlich Sandalen trugen, inspiriert. Gemäss einem Mythos, gab es einst einen Sandalen-Hersteller, der jeden Schuh mit magischen Kräften bereicherte. Hermes konnte zum Beispiel mit seinen Sandalen fliegen.

Die Ancient Greek Sandals sind handgefertigt und bestehen aus chemiefreiem, natürlichem Leder. Die verschiedenen Modelle wurden nach griechischen Göttern und Figuren, wie Athena, Eros, Xenia usw. benannt.

Mir gefällt das schlichte und doch spezielle Design und die Sandalen mit den Flügeln sind auch mal was Neues. Leider sind sie, wie erwartet, ziemlich teuer. Würde ich nicht in der Schweiz leben, wo die Sommertage nicht unbedingt garantiert sind, würde ich einen Kauf aber auf alle Fälle in Betracht ziehen.


Rihanna, Emma Watson, Michelle Williams

Share:

Dienstag, 10. Juni 2014

Gewonnen!! :)



Zum ersten Mal habe ich tatsächlich etwas online gewonnen und zwar einen Nike-Gutschein im Wert von CHF 200.--! :) 

Für die Teilnahme musste man einen NikeID Schuh entwerfen (meinen sehr ihr oben), diesen hochladen und auf Likes hoffen! Jede Woche gab es Gewinner und ich gehöre zu den Glücklichen dieser Woche!

Ich weiss noch nicht ganz, welchen Schuh ich bestellen werde, doch ich freue mich jetzt schon riesig darauf! =) Von der Liebe für meine Nike Sneakers habe ich euch hier, hier und hier schon erzählt.

Happy day everyone!
Share:

Montag, 9. Juni 2014

Treasure Of Gold




Goldringe sind edel und passen zu jedem Outfit. Meine goldigen Ringe sind leider alle verrostet und ich habe sie weggeschmissen. Das kommt davon, wenn man stylishe aber günstige Dinge kauft! :-)
Also habe ich mal bei der riesigen Schmuck-Sammlung meiner Mutter begonnen herumzuwühlen - mit Erfolg. Ich habe diese drei tollen Ringe gefunden, die definitiv nie verrosten werden! haha :-)

Meine Mutter hat sie vor ca. 30 Jahren getragen. Sie haben somit auch eine emotionale Bedeutung für mich und es ist einfach toll, wenn alte Sachen wieder getragen werden können, geschätzt werden und somit ihren Wert nicht verlieren. Ich gebe zu, sie sind etwas speziell und ich weiss nicht, ob ich sie in einem Laden gekauft hätte. Mit einem tollen Outfit aber, kommen sie schön zur Geltung und geben einen zusätzlichen Touch! =) Thank you mum!




Share:

Sonntag, 8. Juni 2014

Miley Cyrus rocks Zurich



Was ich gestern erlebt habe, habe ich noch nie live gesehen! Tausende von kreischenden und weinenden Mädchen und Jungs und sogar ältere Herren, die zu den Popbeats von Miley getanzt haben. Ich war mir für zwei Stunden lang nicht sicher, ob ich ihre Art und ihr auftreten cool finde oder ich schockiert sein sollte.

Ich hatte mich angemeldet, um an dem Miley Cyrus Konzert zu arbeiten. Als ich gegen Abend zum Hallenstadion lief, warteten schon hunderte Leute vor den Eingängen. Anscheinend waren sie seit den frühen Morgenstunden angereist, und warteten total überdreht auf die Türöffnung und das Konzert. Als es dann soweit war, strömten alle unter Tränen und voller Wucht ins Hallenstadion - die Sicherheitsleute und Kontrolleure hatten keine Chance. Das war eindeutig zu viel Teenie-Power für mich, und ich war froh, konnte ich arbeiten. :-)

Das Konzert war nicht ganz ausverkauft, aber das waren die kreischendsten Fans, die ich je erlebt habe.  Durchschnittsalter war schätzungsweise zwischen 14 - 18 Jahren!

Die Message von Miley, "sei so wie du bist, egal was andere denken" finde ich grundsätzlich toll. Doch ob man diese Message nur halbnackt mit sexuellen Posen und vulgärer Sprache vermitteln kann, ist mir ein Rätsel. Persönlich war ich teilweise etwas irritiert, vor allem weil so viele Kinder am Konzert waren und Miley etwas von rummachen, Alkohol trinken usw. laberte. Als sie dann die Leute in den ersten Reihen mit Wasser bespuckte, war ich definitiv schockiert. 

Die Show war eindeutig nicht langweilig und Miley hat zweifellos eine gute Stimme. Am besten hat sie mir gefallen, als sie nur mit der Band oder alleine auf der Bühne stand - natürlich und ohne viel Schnickschnack. Schliesslich macht sie eigentlich genau das, was so viele Popkünstler vor ihr auch gemacht haben. Bei ihr ist es einfach krass, wie sie so viele sehr junge aber auch ältere Leute in ihren Bann zieht. Und dass sie ihr Ding macht, ist ja irgendwie schon cool! :-)



Share:

Samstag, 7. Juni 2014

Best Cheesecake Ever




Kochen ist nicht unbedingt etwas, was ich täglich mache. Wenn ich aber mal in der Küche bin, dann geht die Post ab! :-) Backen kann ich ebenfalls gut! Ich liebe es, mich um meine Liebsten zu kümmern. Kochen ist bei mir in der Familie eine andere Art um Fürsorge und Liebe zu zeigen - also sehr sehr wichtig. =) Früher hatte ich nie gross die Lust dazu, was sich aber in den letzten Jahren geändert hat.

 Ich hatte gestern vor, für meinen Freund zu kochen, was ich auch getan habe. Doch wollte ich schon länger mal unbedingt einen Cheesecake ausprobieren, was gleich zur gestrigen Kocheinlage gepasst hat.

Hier habe ich ein sehr sehr sehr leckeres und einfaches Rezept von Betty Bossi für euch! (Meine Mutter und ich sind riesen Betty Bossi Fans)

Für den Boden:
150g Haferguetzli (ich habe Digestive Kekse benutzt)
50g Butter, geschmolzen

Mittlere Schicht:
250g Himbeeren
1 EL Zucker

Guss:
200g Philadelphia
250g Halbfettquark
3 Eier, verklpoft
80g Zucker
1 Zitrone (Schale und 1 EL Saft)
2 EL Mehl

Die Kekse zerkleinern und mit der geschmolzenen Butter vermischen. Danach auf eine Springform (24 - 26cm gefettet) verteilen und andrücken. Anschliessend kommen die Himbeeren, die mit 1 EL Zucker vermischt wurden, darüber. Frischkäse, Quark, Eier und die restlichen Zutaten in einer separaten Schüssel verrühren und ebenfalls über die Himbeeren und den knusprigen Boden giessen.

Der Cheesecake wird 50min lang in der unteren Hälfte des Ofens (180°C vorgeheizt) gebacken. Nach diesen 50min den Cheesecake für ca. 1h im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Ofentür abkühlen lassen.

Probiert es aus, es lohnt sich!
HAPPY WEEKEND!
Share:

Freitag, 6. Juni 2014

Der Strand - Alex Garland


Ich habe diese Woche bereits von der Goodreads App geschrieben, wo ich mir meine Inspiration für neue Bücher hole. Ich möchte euch aber auch etwas in eurer Bücherwahl beeinflussen, und werde somit Lieblingsbücher von mir präsentieren, aber auch Bücher, die ich lesen werde. 

Ein wirklich tolles Buch vor allem für das Lesen während den Ferien ist das Buch "Der Strand" (oder auch "The Beach") von Alex Garland. Den Film mit Leo DiCaprio kennen wir ja alle! Ich fand den Film schon super, und obwohl man die Geschichte kennt, ist das Buch trotzdem sehr spannend und wundervoll geschrieben. Mir erschien die Geschichte beim Lesen viel mysteriöser und die inneren Dialoge von Richard während seiner Reise in Thailand sind genial. Man kann super gut in eine neue Welt eintauchen - was sicherlich einfacher geht, wenn man selbst am Strand liegt. 

Die Bücher sind ja in den meisten Fällen so viel besser als die Filme. In diesem Fall war ich sehr erstaunt, dass der Film doch sehr nah an das Buch herankommt.

Ich kann es also nur empfehlen!
Viel Spass beim Lesen! :-)
Share:

Donnerstag, 5. Juni 2014

Throwback Thursday - Take me back to Disney World



Letzten Sommer waren wir in Florida unterwegs und dazu gehört auch ein Besuch im Disney World in Orlando! Ich liebe Disney Filme und bin mit ihnen aufgewachsen, hätte aber trotzdem nie gedacht, dass ein Tag im Disney World mir sooo viel Freude bereiten würde. Es war ein sehr heiss an diesem Tag und wir waren non-stop unterwegs. Am Abend verliessen wir Disney World hundemüde und mit Sonnenbrand, dafür aber mit vielen Lachanfällen und schönen Erinnerungen im Gepäck.














Share:
© things i would die for | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig