Donnerstag, 27. Februar 2014

Throwback Thursday - Food



Das tolle am Reisen ist, dass man so viel essen kann, wie man will und vor allem was man will, ohne ein Gramm zuzunehmen :-) Letztes Jahr war ich drei Wochen im Sommer mit einer sehr guten Freundin in Florida und New York in den Ferien. Wir waren ständig unterwegs, und ich betone ständig! Somit brautchen wir auch viel Energie, um unseren actionreichen Alltag zu meistern. Gedanken über überschüssige Kalorien haben wir uns keine gemacht. Diese wurden sowieso alle beim Lachen, Tanzen, Laufen, Posieren, Schwimmen usw. verbrannt :-) 















Share:

Dienstag, 25. Februar 2014

Nike Blazer Obsession



Ich habe immer wieder das Gefühl, ich muss die Art wie ich mich kleide bzw. meinen "Stil" ändern. Vor allem denke ich oft, ich bin jetzt fast 22 Jahre alt und kann nicht immer in Jeans und meinen Converse herumlaufen. Und genau wenn ich ein solches Gefühl habe, kommt es immer dazu, dass ich mir ein neues Paar Sneakers kaufe. :-)
Genau das habe ich in Wien getan, wo ich diese Nike Blazers gekauft habe.
I love them!!!

Share:

Sonntag, 23. Februar 2014

black on black on fur



Die erste Woche im neuen Semester ist bereits vorbei und ich stecke wieder voll und ganz im Alltag. Umso mehr geniesse ich diesen wunderschönen Sonntag :-) 
Perfekt für dieses sonnige jedoch immer noch etwas kalte Wetter ist meine 
Lederjacken-Fell-Kombination (Kunstfell natürlich)! 

Ich trage:
Killah Kunstfell, Sisley Lederjacke, Zara Schal, Steve Madden Rucksack, Buffalo Chelsea Boots









Share:

Samstag, 22. Februar 2014

Dr. Martens


how to wear docs


Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich mir jemals Gedanken darüber mache, Docs zu kaufen :-) Ich bin mir immer noch unschlüssig, ob ich sie tatsächlich kaufen soll. Irgendwie habe ich das Gefühl, sie stehen mir nicht.
Wie auch immer - hier sind einige gelungene Beispiele, wie man Docs kombinieren könnte. Egal ob mit Röckchen und Hemd, Sommerkleid oder zu zerrissenen Jeans. Dr. Martens geben irgendwie jedem Look noch eine zusätzliche, spezielle Note. 
Share:

Freitag, 21. Februar 2014

Infinity...



"To infinity and beyond" lautet das Motto vieler Liebesgeschichten und Freundschaften. Die einen
leben buchstäblich danach, die anderen denken Schwachsinn. Nichts ist für immer - und doch weiss man manchmal, dass es für immer sein wird! Den wunderschönen Ring habe ich von meiner absolut besten Freundin geschenkt bekommen! Love it! :-)
Share:

Donnerstag, 20. Februar 2014

Throwback Thursday - Celebrating Love



Letztes Jahr im Sommer waren meine Familie und ich an einer wunderschönen und liebevollen Hochzeit eingeladen. Das Essen und die Party fanden im Quai 61 statt. Die Lage direkt neben dem Zürichsee hat perfekt zur Hochzeit gepasst und wir konnten es richtig geniessen. Es hat nicht lange gedauert, bis meine beiden Cousinen und ich mit der Fotoknipserei begonnen hatten. :-)


Share:

Mittwoch, 19. Februar 2014

Etwas Gutes für die Hände



Das Satin Hands Set von Mary Kay ist mein liebstes Wohlfühlpaket für meine Hände (ich habe das Vanille Set). Es beinhaltet Hand Softener, Hand Scrub und Hand Cream. Der Hand Softener ist eine eher fettigere Creme, die jedoch sehr gut einzieht und kleine Wunder vollbringt, vor allem im Winter wenn die Hände trocken und rissig sind. Das Peeling, also der Hand Scrub, hilft die abgestorbenen Hautzellen abzutragen und die Hände gründlich zu reinigen. Die Handcreme hilft ebenfalls für geschmeidige Hände und bietet Feuchtigkeit. Ausserdem riecht es sehr gut :-)
Ich habe früher meine Hände eher etwas vernachlässigt, weil ich dachte, sie brauchen keine intensive Pflege. Und doch tun sie das - zumindest merke ich jetzt den Unterschied :-)

Weitere Informationen über dieses Produkt oder allgemein über Mary Kay findet ihr auf der Homepage.

Mary Kay kann man nicht im Handel kaufen, sondern nur Online oder über eine Bekannte / einen Bekannten, der die Produkte vermarktet.

ps: Das Satin Hands Set ist auch eine tolle Geschenkidee :-)

Share:

Dienstag, 18. Februar 2014

Fun Day with Mila



Im vergangenen Sommer wurden meine liebe Freundin Vanessa und ich angefragt, ob wir für ein spontanes "Shooting" für den mobilen Marktplatz Mila zu haben sind. Natürlich war die Antwort von Beginn klar und schon standen wir an einem wunderschönen, heissen Nachmittag an der Limmat :-)
Falls ihr Mila mal unter die Lupe nehmen wollt, hier lang



Share:

Montag, 17. Februar 2014

First Day & Nike Air Max 1



Ganz nach dem Motto "keep it simple" bin ich heute mit meinen geliebten Nike Air Max 1 ins neue Semester gestartet. Es freut mich sehr, dass wir schon seit einiger Zeit wieder eine "Sneaker-Zeit" haben und die Menschen einen nicht mehr komisch anschauen, weil man so bunte Schuhe trägt. :-)

Ich hoffe, ihr hattet einen guten Start in die neue Woche!

Share:

Samstag, 15. Februar 2014

The Coat



In dieser Saison dürfen wir uns wirklich nicht beklagen. Wir konnten so viele schöne und sonnige Tage geniessen, dass ich die Wintersaison modetechnisch total verpasst habe! Dieses Wetter hat dazu beigetragen, dass meine Gedanken bereits im Frühling herumschwirren (Pläne für die Sommerferien sind ebenfalls schon im Gange).
Ich habe lange nach einem Mantel gesucht, der etwas eleganter und classy ist, den ich aber auch problemlos täglich anziehen kann. Zusätzlich sollte er etwas länger sein, aber nicht allzu lang. Und es wäre natürlich auch schön, wenn ein Materialienmix vorhanden wäre - etwas Kunstleder vielleicht :-) Da die Wunsch-Kleidungsstücke in meinem Kopf meistens auch dort bleiben, war ich umso erstaunter, als ich doch noch einen solchen Mantel gefunden hatte. Zara für CHF 120.-- und schon stand ich an der Kasse!







Share:

hello again!



Hallo zusammen und herzlich willkommen auf meinem neuen alten Blog :-)
Dies ist der zweite Versuch. Ich habe letztes Jahr aufgehört zu bloggen, weil ich leider nicht die Zeit und Mühe investieren konnte, die ich gewollt hätte. Da ich kein Fan von halben Sachen bin, hatte ich beschlossen, den Blog eine Zeit lang auf Eis zu legen. Die Ideen und Dinge, über die ich schreiben wollte, schwirrten aber während diesen Monaten permanent in meinem Kopf herum. So habe ich mich dazu entschieden, mir und dem Bloggen nochmals eine Chance zu geben und neu zu starten.
In der Zwischenzeit habe ich das erste Semester als Studentin an der Pädagogischen Hochschule in Zürich erfolgreich absolviert und bin meinem Ziel, Lehrerin zu werden, etwas näher gekommen. Sonst hat sich eigentlich nicht viel geändert. Einige Reisen und Städtetrips habe ich in dieser Zeit natürlich genossen, mich im Kochen stark verbessert, gebe mir Mühe mit meiner Disziplin bezüglich der Ernährung und dem Sport, bin immer noch blond (bald noch etwas blönder) und werde mich bald zum zweiten Mal unter die Nadel trauen, da ich mein langersehntes Tattoo erhalte! :-)

Viel Spass beim Lesen!
Share:
© things i would die for | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig