Montag, 4. August 2014

Die Steinzeit-Diät



Als ich den Titel des Buches sah, welches mein Freud am Strand las, dachte ich mir "na toll - wieder so ein Klugscheisser-Buch"! Doch dann habe ich es trotzdem gelesen und ich muss sagen, ich habe viele neue Dinge über Ernährung und Fitness bzw. Sport gelernt, die ich gerne in Zukunft beherzigen möchte. Das Buch hat meine Einstellung zum Essen doch etwas beeinflusst.

Im Buch erklärt der Autor Arthur de Vany, wie man sich seiner Meinung nach richtig ernähren und sportlich betätigen sollte. Er behauptet, dass sich die menschlichen Gene während den letzten 200'000 Jahren nicht verändert haben, sodass die heutige Ernährung (viel Zucker, Kohlenhydrathe usw.) überhaupt nicht geeignet ist für uns.

Was gesundes Essen ist weiss, man ja eigentlich bereits. Doch was der Zucker, die vielen Kohlenhydrathe (Pasta, Reis, Kartoffeln usw.) und sogar die Hülsenfrüchte mit uns anstellen und weshalb man auf diese verzichten sollte, war mir vorher nicht bewusst. Auch weshalb Milchprodukte schädlich für uns sein könnten, wird erklärt.

Einerseits finde ich seine Ernährung, welche hauptsächlich aus Fleisch/Fisch, Gemüse und Obst besteht, ziemlich drastisch. Ich liebe Milchprodukte und auch Hülsenfrüchte werden in der griechischen Küche als besonders gesund betrachtet. Ich werde aber sicherlich versuchen, auf zu viel Zucker zu verzichten und meine Gerichte, die kohlenhydrat-lastig sind, zu planen (vielleicht 1x pro Woche eine Portion Pasta oder etwas Reis oder so). Stattdessen möchte ich so viel Fisch, wie nur möglich essen. Es ist etwas vom Besten für unseren Körper und unsere Gesundheit! Ausserdem möchte ich versuchen, nicht mehr so abhängig von der Milch zu sein! =) Und zuletzt etwas mehr Krafttraining, und vor allem Intervalltraining, in meinen Fitnessplan einbauen! 

Mal schauen ob ich mit einer Halb-Steinzeit-Diät mein Fett wegkriege Herr Arthur de Vany! :-)


Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© things i would die for | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig