Montag, 14. April 2014

Vegane Wochte Teil 1



Die erste Woche als Veganerin ist überstanden. Eigentlich war es gar nicht so schwierig, wie ich gedacht hatte. Die Tage vergehen sehr schnell und mit etwas Vorbereitung ist es keine riesige Umstellung mehr. Was wirklich gewöhnungsbedürftig ist, ist das Verzichten auf Milch und Käse. Soja- oder Reismilch mag ich nicht, deshalb habe ich zum Frühstücken einen Tee getrunken. Dazu gab es meistens Früchte. Mittag- und Abendessen waren etwas spannender. Leckere griechische, vegane Gerichte, wie z.B. einen Bohneneintopf, sehr viele verschiedene Salate oder dieses Frühlings-Taboulé (natürlich ohne den Chavroux Käse).

Es ist deutlich einfacher, wenn man das Ganze nicht alleine "durchziehen" muss. Ausserdem muss man wirklich alles etwas mehr durchplanen - vom Einkauf bis zur Vorbereitung der Mahlzeiten für den nächsten Tag. Spontan irgendwo hingehen, wenn alle anderen Pizza essen wollen, geht auch nicht. Jedoch findet man immer mehr Restaurants usw., die vegane Gerichte servieren.

Für mich heisst es one more week to go! Ich freue mich darauf! :-)
Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© things i would die for | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig