things i would die for

Monthly

Recent Posts

Sonntag, 21. August 2016

Wenn Angst dein treuster Begleiter wird...


Gedankenfluss, immer schneller werdender Herzschlag, schwitzende Hände, intensiver Atem, Panikattacke. Nichts geht mehr. Schnelle Ablenkung, Wasser trinken und versuchen, alles schön zu kaschieren, damit niemand etwas mitbekommt. Es dauerte 10 ganze Jahre, bis ich endlich den Mut hatte, mich meinen Ängsten zu stellen und über sie zu sprechen. 

Als ich 12 Jahre alt war, verstarb mein Grossvater während unserer Sommerferien in Griechenland. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch nie einen Gedanken daran verschwendet, dass einer geliebten Person etwas passieren könnte oder ich sogar jemanden verlieren könnte. Die ganze Erfahrung - Beerdigung, weinende Verwandte, Trauer - war zu viel für mich und ich verweilte für einige Tage im Schockzustand. Wenn ich mich zurückerinnere, kann ich mich an alles so klar erinnern, als könnte ich zurück in meinen 12jährigen Körper steigen und alles nochmals erleben. Ich kam mit der gesamten Situation nicht klar, wusste nicht, wie damit umgehen. Es entstanden Fragen über das Leben und den Tod, die mir niemand beantworten konnte. Angstzustände und Panikattacken waren das Resultat. Obwohl meine Eltern versuchten, mir zu helfen, für mich da zu sein und auch eine Therapie vorschlugen, hatte ich meine Emotionen so weit vergraben und überspielt, dass dies nicht mehr nötig war. So hatte es sich für mich geklärt.
Share:

Montag, 15. August 2016

Standortbestimmung...


Viele Freunde und Bekannte von mir sprechen mich oft betreffend thingsiwoulddiefor an und fragen nach, wie es mit dem Bloggen so läuft oder was mich inspiriert, um die Beiträge zu schreiben. Im ersten Moment freut mich das natürlich riesig. Dennoch merke ich gleich in der nächsten Sekunde, wie peinlich mir das ist, über meinen Blog zu sprechen. Eigentlich liebe ich das Schreiben und ich selbst lese viele Blogs, die mich sehr inspirieren und meinen Horizont erweitern. Trotzdem habe ich Mühe, über meinen eigenen Blog zu sprechen. Irgendwie habe ich Angst - ich weiss nicht, ob Angst das richtige Wort ist dafür - dass ich über meinen Blog ein Bild von mir vermittle, welches nach Aussen überheblich wirkt und ob mir die Leute die Inhalte überhaupt abkaufen bzw. diese ernst nehmen.

Share:

Mittwoch, 29. Juni 2016

My Favorite Travel Apps

Ready for the next adventure?

Als ich mich letztes Jahr für mein Mobilitätssemester vorbereitete und unsere dreiwöchige Reise durch Kalifornien plante, stöberte ich immer wieder in verschiedenen Reiseblogs herum. Ich suchte nach Erfahrungsberichten, Tipps und Tricks beim Reisen und natürlich hilfreichen Travel Apps. Grundsätzlich mag ich das nicht, wenn jede Minute einer Reise auf den sozialen Medien geteilt werden muss und man ständig mit dem Handy in der Hand durch fremde Städte und Länder reist. Dennoch hatte ich das Gefühl, einige Apps machen mir das Leben auf der Reise einfacher und sind eine grosse Unterstützung. Auch für die Planung meiner Sommerferien stöbere ich einigen dieser Apps herum und suche mir schönte Hotels, gute Restaurants und coole Events heraus.

In diesem Post habe ich meine Lieblingsapps für das Reisen zu den Kategorien Buchen, Finanzen, Sehenswürdigkeiten inkl. Essen und Trinken und Sonstiges zusammengestellt.
Share:

Dienstag, 28. Juni 2016

Kreativ-Atelier by Caran d'Ache


A very big HELLO!

Die Prüfungsphase ist vorüber und ich kann mich endlich wieder etwas zurücklehnen. Ich sass in den letzten Wochen nur am Schreibtisch und war so vertieft in meinen Lernstoff, dass ich alles um mich herum vergessen habe. Es ist dann umso schöner, wenn man sieht, der Aufwand hat sich gelohnt und man kann sich wieder den lockeren Seiten des Lebens widmen.

Trotzdem brauchte ich oft während dieser Phase eine kurze Verschnaufpause. Manchmal ist es von Vorteil, alles beiseite zu legen, um etwas Abstand vom Lernstoff (oder was auch immer es ist) zu erhalten. Das Kreativ-Atelier von Caran d'Ache war perfekt für mein "Kopflüften" und wirklich eine willkommene Abwechslung. 

Der Event fand in der Caran d'Ache Boutique in Zürich statt und als ich sie betritt, wünschte ich, ich wäre Künstlerin. Die vielen schönen Farben sind ein Hingucker und ich war gespannt, einige Techniken und Arbeitsmaterialien kennenzulernen. Als kleines Kind schenkte mir meine Mutter auf Weihnachten eine grosse Caran d'Ache Farbstiftpalette, die ich für lange Zeit aufbewahrte, weil ich die schönen Farbstifte nicht "verbrauchen" wollte. Was man aber alles damit anstellen kann, ausser Zeichnen, war mir bis zum Atelier nicht bewusst.

Share:

Montag, 27. Juni 2016

WIN - UE BOOM 2 & Summer Slide Tickets


Hello! :-)

Nach einer kurzen Pause melde ich mich erneut zurück und habe etwas ganz tolles für dich!

Die letzten Wochen habe ich an meinem Schreibtisch verbracht und da für meine Abschlussprüfungen gelernt. Die Prüfungen sind nun vorbei, der Abschluss ist in der Tasche und ich kann den Sommer nun sorgenfrei geniessen. Auf diesen Moment habe ich lange gewartet und ich freue mich riesig!

Ich liebe die Sommerstimmung in der Stadt. Die Menschen geniessen am Abend ein Bierchen im Freien, der Feierabend wird vorverlegt, damit man noch kurz in den Fluss oder See hüpfen kann und ganz allgemein habe ich das Gefühl, sind viele einfach glücklicher unterwegs. Highlight ist natürlich immer das Züri-Fäscht, auf welches wir Züricher/innen (und natürlich nicht nur) uns schon Wochen vorher freuen. Dieses Jahr ist es soweit und ich kann es kaum erwarten, in den Gassen der Altstadt das Tanzbein zu schwingen. :-) Wer noch nie am Züri-Fäscht war, sollte dieses Jahr unbedingt vorbeischauen. Von überall ist Musik zu hören, es gibt gutes Essen und noch bessere Cocktails - eine grosse Party halt, wo die ganzge Stadt mitfeiert.

Meine Musik ist im Sommer sowieso überall mit dabei. Mit meiner UE BOOM 2 von Ultimate Ears gibt es überall party, wenn ich sie dabei habe! :-) Der wasserdichte, kabellose Lautsprecher mit Rundum-Sound ist ein Muss, besonders jetzt im Sommer! Aus diesem Grund gibt es hier ein supertolles Paket zu gewinnen!!!
Share:

Freitag, 3. Juni 2016

Conditorei Schober


Hello!

Heute Morgen hoffte ich auf warme Sonnenstrahlen, die durch mein Fenster schimmern. Leider war es dann einmal mehr der Anblick des Regens, der mich gleich ernüchterte. Aber da man ja die Dinge stets mit einer positiven Einstellung betrachten soll, brauchen wir bei diesem Wetter immerhin kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn wir uns noch etwas länger in den süssen und kuschligen Kafes vergraben.

Himmlische Leckereien und die beste heisse Schokolade der Stadt findest du in der Conditorei Schober in der Zürcher Altstadt. Betritt man die Conditorei, fühlt man sich bereits wie in einem Märchen. Es ist der perfekte Ort für Kaffee und Kuchen (oder eben heisse Schokolade), aber auch der Brunch ist einmalig und bietet eine grosse Auswahl für alles, was das Herz bzw. Bauch begehrt. Ich war zum ersten Mal vor einigen Monaten dort. Mir gefällt das spezielle Ambiente, die altmodische aber passende Einrichtung und es ist sehr gemütlich dort. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.
Share:

Sonntag, 29. Mai 2016

Rituals Cosmetics in Zürich


Hi everyone!

Diese Woche war ich am Rituals Cosmetics Shop Opening Event in Zürich und habe mich einmal mehr in die Produkte verliebt. Schliesslich soll unsere alltägliche Beautyroutine ein kleines Ritual sein, das uns etwas Erholung schenkt und sich einfach gut anfühlt. Rituals Cosmetics folgt ebenfalls dieser Philosophie und ist für uns da, damit wir die kleinen Dinge im Leben schätzen und geniessen können.

Im neuen Shop an der Bahnhofstrasse in Zürich kann man sich mit einer Tasse Tee in einer sorglosen Atmosphäre den Produkten widmen - und was für Produkte. Inspiriert von fernöstlichen Traditionen hat jede Produktlinie den eigenen Sinn und Zweck. Persönlich bin ich fasziniert von der Sakura Kollektion. Ich habe bereits in einem anderen Post darüber geschrieben und bin noch Wochen später sehr überzeugt von den Produkten. Mir gefällt ebenfalls die Idee, dass ich mit dem Refill mein Döschen immer wieder nachfüllen kann.

Momentan aktuell ist die Limited Edition The Ritual of Karma, welche die Idee vom Zusammenspiel zwischen Ursache und Wirkung aufgreift. Der Duft aus Lotus und Bergamotte riecht, passend zum Sommer, erfrischend und auch von dieser Kollektion gibt es Duschschaum, Duschöl, Bett- und Körperspray, Körpercreme, Körperpeeling, Duftstäbchen und die Duftkerze, die immer wieder bei mir im Zimmer brennt. 
Share:

Sonntag, 15. Mai 2016

treatwell x Perfect Brows & more


Hello :)

Wieder eine Weile her seit dem letzten Post! Sorry for that... Momentan bin ich ehrlichgesagt etwas im Prüfungsstress, da ich mein Studium im Sommer abschliesse. Somit gönne ich mir ab und zu Blogging-Pausen - und da ich mein Geld noch nicht mit dem Bloggen verdiene, kann ich mir das ja auch erlauben! hihi :-)

Lernpausen sind ebenfalls notwendig. Es tut gut, zwischendurch alles beiseite zu legen und für eine Weile den Stress und die Verantwortung abzulegen. Meinen "Auszeit-Tag" gönnte ich mir am Freitag. Ich hatte noch einen Gutschein von treatwell für eine Behandlung in einem Studio meiner Wahl. Als ich Perfect Brows & more las, dachte ich, perfekte Augenbrauen ist genau das, was ich brauche! Ich buchte ganz einfach den Termin, löste meinen Gutschein ein und genoss die Behandlung!

Treatwell kann man sich als Beauty-Marktplatz vorstellen. Man findet eine Vielzahl an Salons und Studios, bei denen man direkt einen Termin für eine Behandlung buchen kann. Teilweise habe ich keine Ahnung, wo ich für eine Schönheitsbehandlung hingehen soll und was alles bei mir in der Nähe ist. Mit treatwell kann man ganz einfach nach einem Salon oder einer Behandlung suchen. Meine erste Erfahrung war sehr positiv und ich werde bestimmt nochmals darauf zurückgreifen.
Share:

Freitag, 29. April 2016

YOGA EVENT by AMORELIE


Guten Morgen! :)

Ganz nach dem Motto "Feire deine Körperlichkeit" wurde ich von AMORELIE zu einem Yoga Workshop eingeladen. AMORELIE lancierte die neue "Love Trainer" App, die für ein erfülltes Liebesleben sorgt. Somit passte Yoga perfekt dazu, da es um erweitertes Körperbewusstsein und Sinnlichkeit geht.

Während meines Mobilitätssemesters in Santa Barbara gehörte Yoga zu meinem Alltag. Ganz in der Nähe meines Hauses fand ich ein süsses Yoga-Studio, wo ich auch gleich Mitglied wurde. Fast jeden Morgen trank ich nach dem Aufstehen meinen Smoothie und fuhr mit dem Fahrrad ins Yoga-Studio. Es war herrlich, sich gleich am Morgen eine Stunde mit sich selbst und dem eigenen Körper zu beschäftigen. Schon nach den ersten Tagen ist mir aufgefallen, wie wohltuend Yoga für mich ist und wie ein stressfreier Start in den Tag meine ganze Lebenseinstellung veränderte. Zurück im "richtigen Leben" ist das nicht immer einfach und ich muss zugeben, das mit der gesunden und wohltuenden Morgenroutine ist etwas in den Hintergrund gerückt. Aus diesem Grund war der Event auch ein kleiner Reminder für mich, wieder an mir zu arbeiten und bewusster zu werden! 
Share:

Mittwoch, 27. April 2016

FASHIONHOTEL


Hello =)

Vor knapp drei Wochen war ich im FASHIONHOTEL in Zürich. Für ein Wochenende verwandelten sich drei coole Hotels in Zürich zu Fashion Häusern mit Pop-up Shops. Neben den 50 Ausstellern aus den Bereichen Fashion, Beauty und Accessoires gab es auch ein tolles Rahmenprogramm mit DJ Sets, Workshops und einer Modenschau. Meine Mutter und ich waren am Freitag dabei. Da gab es vor der Modenschau einen Apéro und es war schön, neben einigen bekannten Gesichtern, dabei sein zu können. Anschliessend stürmten wir die Hotelzimmer bis wir letztlich pflotschnass (es regnete in Strömen) und beladen mit Goodiebags nach Hause fuhren.
Share:
© things i would die for | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig